FLÄCHENRÜCKFÜHRUNG

 

Von physischen Produkt zur digitalen Konstruktion.

Mit unserer langjährigen Erfahrung in der Modellierung verwirklichen wir Ihr physisches Produkt zur einen digitalen Konstruktion.

 

 

Die Flächenrückführung erster Ordnung bezeichnet den Vorgang der Dreiecksvermaschung einer Punktewolke hin zu polygonalen Oberflächendaten (bspw. STL).

 

 

Im Rahmen einer Flächenrückführung zweiter Ordnung überführen wir ein bestehendes Polygonnetz in Non-Uniform Rational B-Spline-Flächen (kurz: NURBS). Hierbei werden die Polygonflächen zunächst in Patches unterteilt. Dabei beschreibt jeder Patch eine vereinfachte Fläche gleicher mathematischer Gestalt. Aus diesen Patches werden daraufhin die NURBS-Flächen approximiert.

 

 

Eine Flächenrückführung dritter Ordnung beinhaltet den parametrischen Neuaufbau eines vorher 3D-gescannten Objektes in einem 3D-CAD-System. Hierbei zerlegen wir die Geometrie der digitalisierten 3D-Daten zunächst in ihre geometrischen Grundkörper. Danach erfolgt anhand von Regelgeometrien der vollständige Neuaufbau des Objektes.